Marie Curie
Home Aktuell Schule Personen Partner Galerie Archiv Links

Realschule plus und Fachoberschule Hachenburg
Die kooperative Realschule plus in Hachenburg bietet auch für Schülerinnen und Schüler aus Bad Marienberg die Möglichkeit, im Anschluss an den Qualifizierten Sekundarabschluss 1 in einem zweijährigen Bildungsgang des beruflichen Schulwesens die Fachhochschulreife abzulegen. In den Fachrichtungen Gesundheit oder Wirtschaft und Verwaltung absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule in der elften Klasse jeweils an drei Tagen der Woche ein Praktikum in einem Unternehmen oder der Verwaltung. Die restlichen Stunden und das gesamte 12. Schuljahr besuchen sie den Unterricht in der Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer der Fachoberschule vermitteln in ihrem Unterricht allgemeinbildende Inhalte, verknüpft mit Bezügen zur Praxis. Weitere Informationen findest du HIER!

Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Die kooperative Realschule plus Altenkirchen bietet für Schülerinnen und Schüler aus Bad Marienberg die Möglichkeit, im Anschluss an den Qualifizierten Sekundarabschluss 1 in einem zweijährigen Bildungsgang des beruflichen Schulwesens die Fachhochschulreife abzulegen. In der Fachrichtung Technik – Metalltechnik absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule in der elften Klasse jeweils an drei Tagen der Woche ein Praktikum in einem Unternehmen. Die restlichen Stunden und das gesamte 12. Schuljahr besuchen sie den Unterricht in der Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer der Fachoberschule vermitteln in ihrem Unterricht allgemeinbildende Inhalte, aber immer verknüpft mit Bezügen zur Praxis technischer Berufe. Weitere Informationen findest du HIER!

Michael-Ende-Schule Bad Marienberg
Bei der seit einigen Jahren bestehenden Kooperation mit der Michael-Ende-Schule im Rahmen von Projektunterricht im Wahlpflichtfach-Unterricht schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Lehrerrolle und bereiten in Teamarbeit kleine Projekte aus den Bereichen Hauswirtschaft, Physik und Chemie vor und führen diese eigenverantwortlich in einer Klasse der Förderschule durch.
Darüber hinaus besteht im Schulzentrum eine Zusammenarbeit zwischen den Schülervertretungen aller Schulen, die z. B. gemeinsame Sportturniere organisieren.

Außerdem unterstützt uns die Michael-Ende-Schule auf unserem Weg zur Inklusion. So dürfen unsere Lehrkräfte dort im Unterricht hospitieren, um von den Kolleginnen und Kollegen zu lernen. Außerdem werden voraussichtlich ab dem Schuljahr 2017/18 Lehrkräfte der Nachbarschule auch an unserer Schule eingesetzt, um bei der Umsetzung der Inklusion zu helfen.

Wolfsteinschule Bad Marienberg
Mit unserer unmittelbar benachbarten Grundschule, die wie alle Schulen im Schulzentrum ebenfalls ein Ganztagsangebot vorhält, verbindet uns eine enge Zusammenarbeit auf Schulleitungsebene sowie in jährlich stattfindenden Orientierungsstufen-Konferenzen. Hier lernen unsere Klassenleitungen der Orientierungsstufe die ehemaligen Grundschulklassenleiterinnen ihrer Schützlinge kennen, denn ein erheblicher Teil der Viertklässler wechselt nach dem Grundschulabschluss an unsere Schule. Auch für die Grundschulkolleginnen ist der Blick auf die weitere Entwicklung ihrer ehemaligen Schülerinnen und Schüler wichtig.

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg
Das Evangelische Gymnasium, wie alle Schulen im Schulzentrum Ganztagsschule, allerdings in verpflichtender Form, ist ebenfalls ein enger Kooperationspartner. Die Zusammenarbeit findet nicht nur auf Schulleitungs-, sondern auf Schülerebene statt. Dazu zählen verschiedene schulübergreifende Aktivitäten innerhalb des Schulzentrums, wie etwa gemeinsam von den Schülervertretungen der Schulen organisierte Sportturniere. Aber auch gemeinsam gestaltete Konzertabende im Rahmen der „Tage der Schulmusik Rheinland-Pfalz“, gegenseitige Unterstützung in der Arbeit mit Migranten, die Deutsch als Zweitsprache lernen müssen, gemeinsame Aktionen während des Tages der Offenen Tür bis hin zu organisatorischen Absprachen bei der gemeinsamen Nutzung von Sportstätten sind Bestandteile der Kooperation.

Wilhelm-Albrecht-Schule Höhn
Unsere schulübergreifende Arbeitsgemeinschaft besteht seit deutlich mehr als 25 Jahren. Seit dieser langen Zeit erleben immer wieder Schülerinnen und Schüler beider Schulen mit und ohne Behinderungen miteinander Gemeinschaft, gestalten gemeinsam Projekte und feiern miteinander. Dabei werden sie von je einer Kollegin beider Schulen angeleitet und begleitet. In kaum einer schulischen Veranstaltung werden Solidarität und soziales Engagement so greifbar deutlich erlernt und gelebt.